20210205 - Blog Bild - Mindset zum Erfolg

Das Mindset zum Erfolg — Wie dir das richtige Mindset dabei hilft, als Autor erfolgreich zu werden (ep. 016)

Autor werden? - Autor sein!
Autor wer­den? — Autor sein! 
Das Mind­set zum Erfolg — Wie dir das richtige Mind­set dabei hil­ft, als Autor erfol­gre­ich zu wer­den (ep. 016)
/

Nach­dem ich dir in ein­er der let­zten Episo­den erzählt habe, 2020 wäre mein bish­er erfol­gre­ich­stes Geschäft­s­jahr gewe­sen, bekam ich eine Mail von ein­er lieben Zuhörerin, die gerne wis­sen wollte, was Erfolg eigentlich genau bedeutet und — vor allem — wie ich Erfolg für mich definiere.

Der per­fek­te Anlass, um eine Episode zum The­ma Mind­set zu machen und dir zu erzählen, wieso das richtige Mind­set so, so, so wichtig ist, wenn du als Autor*in erfol­gre­ich wer­den möchtest.

WIE MINDSET, PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG UND ERFOLG ZUSAMMENHÄNGEN

Viele Men­schen set­zen sich erst aktiv mit ihren Zie­len und Werten auseinan­der, wenn das Leben sie durch einen schw­eren Schick­salss­chlag aufgerüt­telt hat. So war es auch bei mir, als ich mit 23 an Brustkrebs erkrank­te und mich daraufhin fragte, was ich in meinem Leben wirk­lich erre­ichen will. 

Das hat eine Entwick­lung bei mir in Gang geset­zt, die viel mit mir gemacht hat. Mein gesamtes Mind­set hat sich in den let­zten 5 Jahren verän­dert und ich finde immer mehr zu meinem wahren Ich — also der Per­son, die ich fernab von der Mei­n­ung ander­er und gesellschaftlichen Nor­men sein möchte.

Das hat viel mit Selb­stver­wirk­lichung zu tun — und dieses Pro­gramm startet der Kopf entwed­er dann, wenn du in eine Not­si­t­u­a­tion gerätst und dir klar wird, dass du jet­zt auf der Stelle die Bremse ziehen musst. Oder dann, wenn es dir gut genug geht, damit in deinem Kopf über­haupt genug Raum herrscht, dir Gedanken um deine Selb­stver­wirk­lichung zu machen.

Auf dem Bild siehst du eine vere­in­fachte Darstel­lung der Maslowschen Bedürfnispyra­mide. Auf der unteren Eben ste­hen grundle­gende phys­i­ol­o­gis­che Bedürfnisse (so was wie Atmen), darüber dein Bedürf­nis nach kör­per­lich­er, seel­is­ch­er und finanzieller Sicher­heit und darüber deine sozialen Bedürfnisse.

Erst wenn diese Bedürfnisse erfüllt sind, fühlst du dich über­haupt sich­er genug, um dir Gedanken um dich und deine indi­vidu­ellen Bedürfnisse zu machen. Das wären dann deine Hob­bies oder zum Beispiel dein Spaß am Schreiben.

Und dann — wenn auf kein­er der unteren Ebe­nen ein gravieren­der Man­gel herrscht — kannst du dich der oberen, fün­ften Ebene widmen.

Der Selb­stver­wirk­lichung.

Wenn du merkst, dass auf ein­er der unteren Ebe­nen ein Man­gel herrscht, soll­test du ver­suchen, ihn zu beheben, bevor du dich mit deinem großen Traum auseinandersetzt.

SO KANNST DU DEIN MINDSET POSITIV BEEINFLUSSEN

Manch­es davon lässt sich vielle­icht nicht so ein­fach ger­ade biegen, aber ich habe trotz­dem zwei Tipps für dich, mit denen du dein Mind­set zum Erfolg auf Dauer pos­i­tiv bee­in­flussen kannst.

  1. Pos­i­tives Denken durch Dankbarkeit — Schreib dir jeden Tag drei Dinge auf, für die du dankbar bist. Das muss nichts Großes sein. Es reicht auch die Tasse Kaf­fee am Mor­gen oder die Tat­sache, dass du über­haupt am Leben bist. 
  2. Stell die richti­gen Fra­gen — Wenn du dich immer nur fragst, wieso andere mehr Erfolg haben als du, wirst du nicht weit­erkom­men. Ver­such stattdessen mal, dir andere Fra­gen zu stellen, die dich ins Han­deln brin­gen. Denn das ist essen­tiell, wenn wir irgen­det­was erre­ichen wollen.

WAS BEDEUTET DENN EIGENTLICH ERFOLG?

Die Def­i­n­i­tion von Erfolg schreib­st du selb­st, in dem du dir Ziele set­zt. Je mehr du davon erre­ichst, umso erfol­gre­ich­er bist du — klingt ein­fach, oder?

Wenn du deine Ziele nicht erre­ichst, frag dich, woran das liegt: Hast du dir zu viel vorgenom­men? Sind die Ziele irgend­wann irrel­e­vant gewor­den? Welche Hin­dernisse sind dir begeg­net? Auch hier wieder: Stell die richti­gen Fra­gen, dann kommst du ins Han­deln und wirst irgend­wann unweiger­lich Erfolg haben.

Dafür würde ich dir stark empfehlen, deine Ziele mess­bar und nachver­fol­gbar zu machen. Je genauer du definiert hast, wann ein Traum für dich erfüllt ist, umso eher wird sich auch bei dir das Gefühl von Erfolg ein­stellen. Und wenn du im laufend­en Jahr deine Fortschritte misst, kannst du auch Kursän­derun­gen vornehmen, sobald du merkst, dass etwas nicht funktioniert.

Meine eigene Def­i­n­i­tion von Erfolg kannst du dir in der Pod­cast-Episode anhören. 

TRÄUME, ZIELE, PLÄNE — EINE HAUSAUFGABE FÜR DICH

Ich weiß, wir sind nicht in der Schule, aber ich würde dich trotz­dem bit­ten, mitzumachen. 

Nimm dir mal ein Blatt Papi­er und schreib all die Dinge auf, von denen du träumst. Eine Platzierung auf der Spiegel-Best­sellerliste vielle­icht oder eine aus­ge­buchte Lesung … Kein Traum ist zu groß, schreib sie alle auf.

Diese Liste schaust du dir min­destens ein­mal im Jahr an, um zu sehen, was du davon bere­its erre­icht hast, was dir nicht mehr rel­e­vant vorkommt und ob es neue Träume gibt, die du dein­er Liste hinzufü­gen kannst.

Und dann fängst du an, die richti­gen Fra­gen zu stellen:

Was kann ich tun, um XYZ zu erre­ichen? Was kann ich diesen Monat tun? Diese Woche? Heute?

Und schwup­ps, hast du einen Plan.

Gern geschehen. 

HIER FINDEST DU DIE ERWÄHNTEN LINKS:

Dir hat die Pod­cast­folge gefall­en? Dann emp­fiehl sie gerne deinen Freund*innen weit­er und schaue hier vor­bei, um den Newslet­ter zu abonnieren.

ÜBER DEN PODCAST

Autor wer­den? — Autor sein! ist ein zwei­wöchiger Pod­cast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld ver­di­enen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfan­gen und Schrift­stellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Ver­mark­ten, Veröffentlichen.

Kim Leopold ist seit 2015 selb­st­ständi­ge Autorin und hat sowohl im Self-Pub­lish­ing als auch im Ver­lagswe­sen einige Erfahrun­gen gesam­melt, die sie in diesem Pod­cast mit ihren Zuhör­ern teilen möchte. Als ehe­ma­lige Buch­coverde­signer­in ste­ht sie auch im regelmäßi­gen Kon­takt zu zahlre­ichen anderen Autoren und Verlagen.

DEN PODCAST ABONNIEREN AUF …

No Comments

Post A Comment